„Scheitern ist eine Option“

ThelenMit 18 Jahren gründete er sein erstes Unternehmen, mit 24 stand er kurz vor der Privatinsolvenz. 2008 verkaufte er die Firma IP Labs an die Fujifilm-Gruppe und wurde Millionär. 2012 überreichte ihm Bundeskanzlerin Angela Merkel den Microsoft Innovate 4­Society Award. Heute unterstützt Frank Thelen als CEO der Risikokapital-Firma e42 Jungunternehmer im Bereich der Frühphasen-Finanzierung und machte Start-ups wie KaufDa, MyTaxi oder Wunderlist groß. Mit Value sprach er über deutsche Fehlerkultur und Untergangsszenarien für Versicherer. mehr…

Sind Roboadviser die besseren Berater?

Roboter - baValue versucht mit einem der am Markt vorhandenen Beratungsprogramme einen Beratungsfall zu lösen. Der Fall: Ein glücklicher Erbe sucht eine sichere, aber rentierliche Anlage. Wie schlagen die Roboadviser vor? mehr…

„Ich bekomme einfach mehr Luft“

Erdland Value 1Das Tragen von Krawatten schien lange Zeit unerlässlich in der Wirtschafts- und Finanzwelt – doch der Knoten lockert sich, ausgerechnet in der Versicherungsbranche. „Ich bekomme einfach mehr Luft“, sagt Versicherungsmakler Mark Fellmann. Vorreiter in der Mode ist W&W-Chef Alexander Erdland. mehr…

Von wegen gut versorgt

Bundespolizei - PressebilderSicherer Job, geregelte Arbeitszeit und mit dem Privatleben gut vereinbar: Der Öffentliche Dienst ist die Traumadresse für junge Uni-Absolventen. 4,6 Millionen Menschen stehen im Sold der öffentlichen Hand, gut die Hälfte davon bei den Ländern. Dabei ist der Job im Öffentlichen Dienst gar nicht so sicher, wie allgemein angenommen wird. Mit dem anstehenden Generationenwechsel ergeben sich neue Geschäftschancen. mehr…

Für immer frei

489983_original_r_k_by_konstantin-gastmann_pixelio-deDer Maklermarkt steht vor einem gigantischen Generationenwechsel, jeder zweite freie Vermittler ist über 50 Jahre. Wer aufhören will, sollte das rechtzeitig planen. Die Preise sind verhältnismäßig gut. Noch. Es wird immer mehr Bestandsverkäufe geben, allerdings zu fallenden Preisen. mehr…

Emotional berühren

Die Digitalisierung des Alltags hat den Medienkonsum, die Medienlandschaft und die Werbung verändert. Die Zielgruppen differenzieren sich stärker aus, sind aber dafür gezielter erreichbar. Finanzdienstleister stellen sich darauf ein. Besonders schnell auf neue Trends reagieren Versicherer. mehr…

Welche Haftpflicht zahlt?

Das Verhältnis zwischen Kfz-Versicherung und privater Haftpflichtversicherung ist nicht so eindeutig wie es scheint. mehr…

Aufs falsche Feld gesetzt

Frau mit Tabletten - quelle Polizeiliche Kriminalprävention der Laender und des BundesWeil eine krebskranke Erzieherin verschwiegen hatte, dass sie auch unter Asthma litt, trat ein Versicherer von dem BU-Vertrag zurück. Doch der Bundsgerichtshof glaubte der Kundin. Für sie war die Sache mit dem Hinweis auf ihre Neurodermitis mitgeteilt. Der Versicherer hatte nicht weiter nachgefragt. mehr…

Ausgebrannt

Seit Jahren steigt die Anzahl psychischer Erkrankungen, die in der Berufsunfähigkeit enden. Für die Versicherer könnte das zu einem ernsten Problem werden. mehr…

Ein Hauch von Freiheit

20590_id_zollfreilagerluxemburgMit den jungen Internet-Milliardären und ihren „Unicorns“ (Tech-Startups mit einer Marktkapitalisierung von mindestens einer Mrd. Dollar) ändert sich die Rolle des physischen Wohlstands in der gesellschaftlichen Hackordnung. Das Erleben, Handeln und Wegbereiter-Sein steht im Vordergrund, der Besitz von Althergebrachtem büßt an Stellenwert ein. Dies äußert sich im dramatischen Rückgang des Mei Moses Index für Alte Meister und Mobiliar des 18. Jahrhunderts. mehr…